Tomaten
Die Anzucht erfolgt Ende März. Sollte die Aussaat früher erfolgen, muss auf ausreichend auf Licht geachtet werden. Beim Freilandanbau sollte darauf geachtet werden, dass die Jungpflanzen kräftig sind und einen guten Blütenansatz haben. Sobald es keinen Frost mehr gibt, kann ausgepflanzt werden. Die Pflanzung beginnt meist ca. Mitte Mai. Der Pflanzabstand beträgt je nach Sorte ca. 0.5-1m. Tomatenpflanzen wachsen jährlich am liebsten am selben Standort, was sie von den meisten Gemüsearten unterscheidet. Je nach Sorte benötigen die Pflanzen eine Stütze. So z.B. die Stabtomate. Hierbei werden die Pflanzen an Stäben festgebunden. Die Tomatenpflanzen, im besonderen die Stabtomaten, müssen ausgegeizt werden. Beim Ausgeizen werden nur 3 Haupttriebe stehen gelassen und die restlichen Triebe ausgebrochen. Somit wird die Wuchsform luftig gehalten und die Zahl der Früchte begrenzt. So reifen die wärme liebenden Sorten besser aus. Bei Buschtomaten ist dies nicht der Fall, diese müssen nicht ausgegeizt werden. Tomaten haben einen recht hohen Wasserbedarf, allerdings kann sich die Tomatenpflanze auch sehr gut anpassen. Bekommt Sie weniger Wasser wird die Schale der Tomate etwas fester. Jedoch erhöht sich hierdurch auch das Aroma der Tomate.